Stauseelauf findet nicht mehr statt!

Nach insgesamt 10 Austragungen des Stauseelaufs wurde das Ende dieser Veranstaltung von den beiden ausrichtenden Vereinen SC Vöhrenbach und SV69 Furtwangen nun besiegelt. Somit bleibt die 10. Austragung im Jahr 2019 der Schlusspunkt dieser Laufveranstaltung, deren Höhepunkt jeweils die Überquerung der Staumauer des Linacher Stausees bildete.
Nachträglich nochmals herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Sponsoren.

Die erste Austragung fand 2010 statt. Es war gleichzeitig auch das Jahr mit den meisten Anmeldungen (258). 209 Läuferinnen und Läufer kamen in die Wertung. Im Jahr 2012 waren es fast genauso viele, nämlich 251. Hier kamen sogar 220 Läuferinnen und Läufer in die Wertung. Im Laufe der Jahre gingen die Teilnehmerzahlen immer weiter zurück. Bei der letzten Austragung 2019 meldeten sich nur noch 135 Läuferinnen und Läufer an (Gewertet: 108).

Interessant:

  • Erster Sieger bei den Herren war Dominik Sowieja. Er ist heute Triathlet und gab 2021 sein Ironman Debüt mit einer Zeit von 8:08:38 h in Kopenhagen. Absolute Weltspitze also!
    Mehr Infos zu Dominik Sowieja fintet man auf seiner Homepage (https://www.dominik-sowieja.de/). 2012 wiederholte Dominik Sowieja seinen Sieg aus dem Jahr 2010.
  • 2012 siegte Stefanie Doll bei den Damen. Sie sorgt mittlerweile im Marahton und beim Berglauf für Furore.
  • 2014 nahm Lukas Ehrle zum ersten Mal beim Schülerlauf teil. Seine Schwester Julia (Jahrgang 2007) war zum ersten Mal 2015 mit dabei. Bei der letzten Austragung 2019 startete sie mit einer Sondergenehmigung auf der Langstrecke und gewann. Heute belegen beide in Ihren Altersklassen Spitzenplätze in der deutschen Leichathletikszene. So ist z.B. Lukas aktueller Deutscher Meister in der Alterklasse U20 im Straßenlauf über 10 km, sowie Junioren Europameister im Berglauf.
  • 1566 Läuferinnen und Läufer kamen über alle 10 Austragungen betrachtet in die Wertung beim Stauseelauf.

Zusätzliche Informationen