Katrin Köngeter und Michael Ganter siegen beim

5. Vöhrenbacher Stauseelauf.



Die Sieger: Katrin Köngeter und Michael Ganter

Der Stauseelauf 2014 fand am Sonntag den 21. September 2014 in Vöhrenbach statt!

Beim Start des Hauplaufs

Die bereits als Gesamtsiegerin der Denzer-Cup-Laufserie feststehende Katrin Köngeter (FC Unterkirnach) gewann auch in Vöhrenbach beim Stauseelauf über 11,5 km in einer Zeit von 50:17,9 vor Martina Fleig (52:50,4; LT Furtwangen) und Brigitta Winterhalder (53:28,7; SC Bubenbach). Bei den Männern siegte Michael Ganter (42:49,7; LT Furtwangen), der bereits 2012 Gesamtsieger in der Denzer-Cup-Wertung war, vor Tilo Minges (44:07,2; Schachclub Oberwinden) und Ronny Seifert (44:14,5; LT Furtwangen).

Die Tagessieger bei den Frauen und Männern waren auch jeweils die ersten auf der Mauerkrone des Linacher Stausees. Sie konnten aus den Händen von Vöhrenbachs Bürgermeister Robert Strumberger ein Extra-Präsent in Empfang nehmen und wurden gleichzeitig zur Mauerkönigin bzw. zum Mauerkönig gekürt.

Robert Strumberger war auch in diesem Jahr wieder selbst am Start des Stauseelaufs. Auch sein Amtskollege aus Furtwangen, Josef Herdner ließ es sich nicht nehmen wieder dabei zu sein und erreichte im strömenden Regen das Ziel.

Vöhrenbachs Bürgermeister Robert Strumberger mit seinen 3 "Rathaus-Kolleginnen" nach dem Zieleinlauf.


Furtwangens durchnässter Bürgermeister Josef Herdner beim Zieleinlauf.

Apropos Regen: Das Wetter meinte es in diesem Jahr nicht ganz so gut mit den Läuferinnen und Läufern, sowie den Veranstaltern des Stauseelaufs. Bereits im Vorfeld hatten die Wetterfrösche für Sonntag Regen angekündigt, der dann auch prompt kam. Nachdem es bereits am frühen Morgen stark geregnet hatte, blieb es beim Schülerlauf und beim Start des Hauptlaufs meist trocken. Erst gegen Ende des Hauptlaufs begann es dann wieder stärker zu regnen.

Beim Schülerlauf über 2 km war Mara Heer in 09:32,8 die Schnellste bei den Mädchen. Lukas Ehrle war mit 07:57,7 der Schnellste bei den Buben. Bei den ältern Schülern, die sich über 4,2 km beweisen mussten, war Hanna Bächle (18:58,4) das schnellste Mädchen und Ben Wölfle (18:14,5) der schnellste Junge.

Zu den Ergebnislisten...

Zur Bildergalerie...

Zur Bildergalerie des Südkuriers...

Zum Bericht des Südkuriers...

Zum Bericht des Schwarzwälder Boten...

Zur Denzer Cup Laufserie...

 

Zusätzliche Informationen